Seid uns aufs Trefflichste gegrüßt, Reisende!
Dies ist das Landgasthaus Zum Grünen Eber.
Tretet ein und seid willkommen!

Regeln und Hinweise zum Spiel im Wirtshaus

Seit Januar 1996 gibt es das Gasthaus 'Zum Grünen Eber', ein Tavernenszenario, in dem sich aventurische Helden in erster Linie zu Plausch und gemütlichem Umtrunk treffen können. Wie dies vonstatten geht, sei im Folgenden näher erläutert.


Vom Inhalt:
1 Von den Arten der Teilnahme
1.1 Von der Geleitung
1.2 Von den Spielern
1.3 Von den Mitlesern
2 Vom Spiel und der Mailliste
2.1 Vom Betreff (mit Örtlichkeitenkürzeln)
2.2 Von der formellen Art des Schreibens
2.3 Von der inhaltlichen Art des Schreibens
2.4 Sonstiges zum Spiel
2.5 Von Spielgeschwindigkeit und Ausschlussverfahren
3 Von Schauplatz, Tatzeit und Erfahrung

1 Von den Arten der Teilnahme

Es gibt ein Grüppchen
Geleitende, bis zu 27 Mitspieler, und beliebig viele Mitleser.

1.1 Von der Geleitung

Geleitender ist
Oliver H. Herde (Köchin Sarina).
Ferner gibt es Stallmeisterin Friederike Hölscher (Knecht Alrik), die sich um entsprechende Angelegenheiten kümmert. Überblick über die Zimmerbelegung hat Nicole Weber (Wirt Tesden). Volker Weinzheimer (Magd Siona) führt die Liste VdLA. Alle vier kümmern sich auf die eine oder andere Art und Weise um das stimmungsvolle Spielgeschehen im Eber.
Bei technischen Problemen hilft Jan Richling gern weiter; schreibt einfach an listenmagier@zge.de.

1.2 Von den Spielern

Um mitzuspielen, möge der Interessierte zunächst ein Weilchen mitlesen, um einen Eindruck vom Spielablauf zu bekommen. Wer weiterhin mitspielen möchte, schickt eine Mail mit einer kurzen Beschreibung seines Charakters an Oliver. Dieser prüft dann, ob etwas gegen den neuen Charakter spricht (z.B. aventurisch unpassend) und hält gegebenenfalls Rücksprache mit dem Spieler.
Ist die Charakterfrage geklärt, kann der Spieler sein Auftreten im Eber beschreiben. Hierbei werden stimmungsvolle und erzählerische Beschreibungen erhofft. Um eventuelle Ungereimtheiten im Erstauftritt zu vermeiden, wird auch diese Beschreibung zunächst an Oliver zur Durchsicht geschickt, der dann gegebenenfalls Korrekturen vorschlägt und den Auftritt zu passender Zeit an die Liste sendet. Erstauftritte, die nicht von einem Geleitenden verschickt wurden, gelten als nicht erfolgt.

Die maximale Spielerzahl liegt zwecks Übersichtlichkeit bei 27. Wer darüber hinaus mitspielen möchte, kommt in eine Warteschlange und rückt nach und in den Eber, wenn jemand anders das Gasthaus verlässt.

In der Spielerliste sowie in den Zusammenfassungen werden die Spieler (auch) unter ihrem realen Namen geführt.

1.3 Von den Mitlesern

Mitlesen darf jeder; ein Interessent kann sich dafür in die Liste eintragen (Punkt 2). Beim Nachschlagen von Vergangenem kann das Archiv Hilfe leisten.

2 Vom Spiel und der Mailliste

Gespielt wird ausschließlich in einer Mailliste.
Zum Eintragen in bzw. Austragen aus der Liste sende man einfach eine Mail an unseren
Listenmagier mit dem Betreff "Unitatio" bzw. "Destructibo". Fragen hierzu bitte an Jan.
ACHTUNG: Wenn man auf eine Nachricht, die durch die Mailliste verschickt worden ist, antwortet, geht diese Antwort automatisch zurück an die Liste und somit an alle, die in der Liste stehen. Beim Antworten möge man daher sorgfältig darauf achten, an wen die Nachricht adressiert ist.

2.1 Vom Betreff

Damit eine gewisse Übersichtlichkeit gewahrt bleibt, soll die Örtlichkeit (
vergleiche Plan) im Betreff genannt werden und danach gegebenenfalls eine kurze Beschreibung des Inhalts erfolgen (z.B.: 'Th Zimmerbestellung').
Ein irdischer Beitrag wiederum soll zur eindeutigen Erkennung mit dem Zeichen # versehen werden, z.B. '# Ebertreffen'. Generell sollten irdische Mails die Ausnahme bleiben; als Forum für Irdisches mag man die Umfrage betrachten.

Örtlichkeitenkürzel
mdmittendrin (im Schankraum)
ThTheke
T1 bis T5Tische im Schankraum, ggf. mit Buchstabe für den Platz
Kaam Kamin
Tauf der Türschwelle des Haupteinganges
TrTreppe zum Obergeschoss
Kdie Küche
WkWirtskammer (Tesden)
GkGehilfenkammer (Sarina und Siona)
AKAlriks Kammer, der Verschlag im Stall
FFlur im Obergeschoss
O1 bis O5die Schlafzimmer im Obergeschoss
SSchlafsaal im Obergeschoss, ggf. mit Bettnummer
DkDachkammer, Empore des Schlafsaales mit fortsetzender Bettennumerierung
KeKeller
StStallungen, ggf. mit Angabe des Stellplatzes
Bam Ziehbrunnen hinter dem Eber
**im eberschen Abort
vdTvor der Eingangstür auf der Straße
Strauf der Straße, ggf. mit /O oder /W für die Himmelsrichtung
Wim Wald südlich des Grünen Ebers
Wram Waldrand
Uim befestigten 'Unterstand' westlich des Ebers, ggf. mit Angabe des Stellplatzes
Dirgendwo draußen
wwwwahrhaft weit weg
Für weitere, hier noch unberücksichtigte Orte dürfen geeignete Kürzel eingeführt werden.

2.2 Von der formellen Art des Schreibens

Beschreibungen der Handlung erfolgen in der Gegenwartsform der Dritten Person. Wörtliche Rede sollte einheitlich mit Anführungsstrichen gekennzeichnet sein, wörtliche Gedanken durch Apostrophe. (z.B.: Alrik brüllt: "Ich will jetzt ein Bier!" und denkt: 'Wo bleibt das nur?')

Zitate sollten weggelassen werden, auf Kopf- und Fußzeilen sowie anderes Beiwerk möge man ebenfalls nach Möglichkeit verzichten. Dies gilt auch für Html-Format von Mails.
Im übrigen ist es eine Frage der Höflichkeit, Beiträge unter dem realen Namen zu versenden.

Irdische Bemerkungen bitte wiederum mit # kennzeichnen und vorzugsweise am Beginn oder Ende der Mail anführen, nicht mitten im aventurischen Text.

2.3 Von der inhaltlichen Art des Schreibens

Selbstverständlich beschreibt man nur die Handlung der eigenen Figur. Ausnahme sei, dass man sich vorher mit dem Spieler kurzgeschlossen hat, dessen Charakter man einbeziehen möchte.

Beiträge sollen so gehalten werden, dass die Mitspieler Gelegenheit finden, realistisch zu reagieren. Ein Gespräch kann sich auch irdisch nur der Reihe nach und nicht parallel entwickeln. Gleiches gilt für die Handlungen der Charaktere.
Zunächst einmal unerwünscht sind Handlungen, die andere Gäste über die Maßen spielstörend beeinflussen und von diesen eine Reaktion erzwingen. Dies gilt vor allem, wenn der gesamte Schankraum beeinflusst wird. Beispiele: Aggressive Aktionen, der Einsatz von Magie. Wenn das Rollenspiel solch eine Handlung dennoch erfordert, sollte sie im Vorfeld abgesprochen werden. Bei Aktionen, die mehr oder weniger alle Anwesenden betreffen, ist eine Erlaubnis der Geleitung erforderlich.

2.4 Sonstiges zum Spiel

Was Angaben der Tageszeit angeht, möge man sich an den Vorgaben der Geleitenden orientieren, die in Auftritts- oder Wirts-Nachrichten eingebaut werden.
Als grobe Orientierung: Pro irdischem Monat vergehen etwa 30 Minuten.

Proben sind nicht nötig. Ein Spieler, der sich zum Beispiel nicht sicher ist, ob sein Charakter eventuell eine Bemerkung am anderen Ende des Schankraumes mitbekommen kann, sollte kurz mit einem Geleitenden Rücksprache halten.

Um anderen Spielern nicht den Spielspaß zu nehmen, sollten keine Meisterinformationen aus gekauften Abenteuern preisgegeben werden.

2.5 Von Spielgeschwindigkeit und Ausschlussverfahren

Man übe sich als Spieler in Geduld und warte auf die Antwort des anderen, auch wenn es schwer fällt.
Um den Spielfluss nicht zu gefährden, sollte man sich Zeit für einen Beitrag alle ein bis zwei Tage nehmen. Wer also allzu lange sitzengelassen wird, hat selbstverständlich das Recht, seine Figur aus der Szene herauszuführen. Auf Wunsch kann ein Geleitender dabei mit Rat oder Tat behilflich sein.
Wenn ein Spieler sich nach längerer Zeit auch auf direktes Anschreiben hin nicht mehr rührt, wird dessen Charakter von geleitender Hand aus dem Eber geführt.
Um solches zu vermeiden, möge daher ein jeder, der für längere Zeit keinen Netzzugang hat, die Dauer seiner Abwesenheit seinen direkten Mitspielern, gegebenenfalls auch der Geleitung bekannt geben und vor allem seine Figur irgendwo abgelegen abstellen.

Wenn das Verhalten eines Spielers sich als spielstörend und untragbar für den Eber erweist, wird sein Held von geleitender Seite aus dem Eber geführt.
Beschwerden von Spielern über Spieler können an die Geleitenden gerichtet werden.

3 Von Schauplatz, Tatzeit und Erfahrung

Schauplatz ist das Landgasthaus Zum Grünen Eber an der Straße zwischen Pertakis und Bethana in der Signorie Solstono, Domäne Pertakis im Horasreich.
Es gibt einen
Plan der Räumlichkeiten.

Die Abende im Eber sind reeller Bestandteil eines jeden Heldenlebens; wann im Laufe des betreffenden Lebens sie anzusiedeln sind, möge sich ein jeder selber überlegen. Die offizielle Datierung des aktuellen Tages jedoch ist auf der Startseite des Grünen Ebers angegeben.

Für die Rückmeldung erfolgt statt schnöder Abenteuerpunkte eine monatliche Umfrage, in der jeder Spieler und Leser seinen Eindruck schildern kann: Was besonders gut gefiel, was gar nicht, sowohl aventurisch als auch irdisch betrachtet. Dies wird gesammelt und in der Liste veröffentlicht, um das Spiel durch kontinuierliche Einschätzung zu verbessern. Jeder noch so kurze Kommentar trägt dazu bei.
Die Umfrage sollte aber nicht dazu genommen sein, Ärgernisse bis zum Monatsende oder gar noch länger aufzuheben, zu sammeln und anzureichern. Je länger man wartet, desto schlechter kann man darüber vernünftig reden. Bei Problemen spricht man also besser den jeweiligen Verfasser oder die Geleitung an.
Die Umfrage wird von Oliver durchgeführt; den genauen Ablauf möge man den Aufrufen in der Liste entnehmen.


Startseite